Feuchtigkeit von außen

Feuchtigkeit-im-Rissbereich

Feuchtigkeit von außen kann im gesamten Gebäude eindringen. Hier spielt es keine Rolle ob es sich im oberen oder unteren Bereich des Gebäudes handelt.
Mit speziellen Messverfahren untersuchen wir genau woher die Feuchtigkeit kommt. Häufig treten in Anschlussbereichen aufgrund unterschiedlicher Ausdehnungen Schwachstellen auf. Aber auch durch Risse im Fassadenbereich oder zu hoher Wasseraufnahme bei verklinkerten Fassaden kann es zu Feuchtigkeitsschäden kommen. Die wohl bekannteste Feuchtigkeitsart ist die Kellerfeuchtigkeit. Auch hier gilt zu prüfen, wo genau die Schwachstellen sind.
Fehlt die Horizontalsperre? Oder entspricht die Abdichtung nicht dem Lastfall (z. B. drückendes Wasser etc.)